Das Berufsportal der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Angebote und Themen

Das Berufsportal der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN)

    AngeboteÜbersicht
    Menümobile menu

    Wegweiser für intergrierte Studienpraktika

    Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Praktikumsplatz in der EKHN interessieren. Gerne unterstützen wir Sie auf dem Weg zu einer passenden Praktikumsstelle und den damit verbundenen Formalitäten. Hier ein kleiner Wegweiser durch die erforderliche Bürokratie:

    1.            Genehmigung durch das Praxisreferat EHD

    • Grundsätzlich bedürfen die Praktika/Praxisstellen vorab der Genehmigung durch das Praxisreferat der EHD – die Voraussetzungen sind dort zu erfragen.
    • Das Praktikum wird mit einer Praktikumsvereinbarung (Praktikumsvereinbarung (EKHN) für Studierende) festgelegt. Diese finden Sie u.a. auf der Homepage der EHD - Praxisreferat als Download.

    2.            Vergütung während des Praktikums

    Um eine Finanzierung des Praktikums bzw. der Praktikumsphasen zu erhalten, ist diese möglichst ein Jahr vor Praktikumsbeginn bei der EKHN zu beantragen.

    Die Vereinbarungen für die integrierten Praktika werden in der Regel mit den Dekanaten bzw. Kirchengemeinden abgeschlossen. Gut zu wissen ist, dass die Kirchenverwaltung den Anstellungsträger die Personalkosten für die Praktika erstattet. Vorausgesetzt, vorab ist eine Genehmigung der Vergütung seitens der Kirchenverwaltung erfolgt. Dann  erhalten die Praktikumseinrichtungen auf Antrag von der Kirchenverwaltung (KV) eine Zuweisung in Höhe des Praktikumsentgeltes (derzeit sind dies 631 € brutto mtl.).

    Die Vergütung wird geleistet ab 3 Monaten Mindestdauer des Praktikums – und ist somit für zusammenhängende Phasen möglich.

    Folgende Voraussetzungen sind mit der Finanzierung verknüpft:

    • Studium Diakonik/Gemeindepädagogik und Soziale Arbeit bzw. noch übergangsweise der Studiengang Soziale Arbeit mit gemeindepädagogisch-diakonischer Qualifikation
    • Praktikum bei einem kirchlichen Träger bzw. einer kirchlichen Einrichtung innerhalb der EKHN
    • Einreichung eines schriftlichen Antrages zur Finanzierung an die Kirchenverwaltung sowie Genehmigung der Finanzierung durch die Kirchenverwaltung

    3.            Die Beantragung

    Phase A (frühzeitig vor Beginn des Praktikums):

    Für die grundsätzliche Beantragung und die damit verbundene interne Beantragung der Finanzmittel in der Kirchenverwaltung sollten alle an einem Praktikum im „Gemeindepädagogischen Dienst der EKHN“ interessierten Studierenden folgende Formalia einreichen:

    • frühzeitig einen formlosen Antrag,
    • Lebenslauf unter Angabe der Konfession, Kopie des letzten Abschlusszeugnisses
    • Studienbescheinigung

    Bitte senden Sie diese Unterlagen an:

    Kirchenverwaltung der EKHN, Referat P-FH
    Referent für pädagogische Ausbildung
    Roland Lieske
    Paulusplatz 1
    64285 Darmstadt

    Tel.: 06151/405-558 - Fax: 06151/405-488

    Beantragung gerne per E-Mail!

     

    Phase B (kurz vor Beginn des Praktikums):

    Vor Beginn des Praktikums sind dann folgende Unterlagen nachzureichen:

    • eine Kopie der von allen Beteiligten unterschriebenen Praktikumsvereinbarung (Fassung EKHN)  sowie ggf. der entsprechenden Rahmenvereinbarung

    4.            Der Praktikumsvertrag

    Sollten Sie in der Praktikumsvereinbarung von der Vorlage (siehe angefügtes Dokument) abweichen, sind folgende notwendige Formulierungen zu beachten:

    • im Praktikant/-innenvertrag soll folgende Aussage zur Vergütung enthalten sein: In den Praxisphasen – ab mindestens drei Monaten semesterübergreifend -  erhält Herr/Frau .................................. eine Vergütung gem. § 5 der Ausbildungs- und  Praktikumsordnung (EKHN) - Zurzeit sind dies 631 €.
    • ergänzend ist anzugeben: In den Praxisphasen ist eine monatliche Vergütung gem. § 5 der Ausbildungs- und Praktikantenordnung (EKHN) vorgesehen. Diese Vergütung wird aus gesamtkirchlichen Mitteln erstattet.

     

    Noch Fragen? Dann nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

    Viel Freude und gute Erfahrungen in Ihrer Praxiszeit!

    Diese Seite:Download PDFDrucken

    to top